Gehen Sie zurück nach oben

Terms & Conditions

Aussichten für Outdoor Norway AS

Durch die Buchung oder Teilnahme an einer Tour, Anmietung oder einem Kurs und allen damit verbundenen Produkten oder Dienstleistungen (eine „Tour“) mit Outdoor Norway AS (hier als „Veranstalter“ bezeichnet) stimmen Sie („Sie“) diesen zu Terms & Conditions (die „Bedingungen“). Möglicherweise liegt Ihr Buchungsvertrag bei Outdoor Norway AS oder der autorisierte Reisevermittler, Reisedesigner, OTAs, Großhändler oder Verkaufsvertreter („Verkaufsagent“) des Veranstalters, wie auf Ihrer Rechnung angegeben. Ihre Tour wird jedoch vom Veranstalter durchgeführt.

Mit der Buchung einer Tour bestätigen Sie, dass Sie diese Bedingungen gelesen und verstanden haben und damit einverstanden sind, an sie gebunden zu sein. Wenn Sie eine Buchung im Namen anderer Teilnehmer vornehmen, garantieren Sie, dass Sie befugt sind, diese Bedingungen im Namen der anderen Teilnehmer Ihrer Gruppe zu akzeptieren und dies auch zu tun.

 

1. VERTRAGSABSCHLUSS

Mit mündlicher Anmeldung (also an unserer Verkaufsstelle) oder schriftlicher Anmeldung (also der Online-Buchung durch den Kunden), bei der Outdoor Norway AS oder einer ihrer Vertriebsmitarbeiter durchführen kann, kommt zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ein verbindlicher Vertrag zustande. Mit der Buchung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsbestandteil zwischen ihm und dem Veranstalter an Outdoor Norway WIE.

Ihre Reservierung gilt als offiziell bestätigt, sobald Sie vom Veranstalter oder Ihrem Vertriebsmitarbeiter eine schriftliche Bestätigung erhalten, nachdem Sie die erforderliche Anzahlung geleistet haben. Bitte überprüfen Sie Ihre Bestätigung sorgfältig. Wenn Sie Ungenauigkeiten oder Auslassungen feststellen, benachrichtigen Sie umgehend den Reiseveranstalter oder den autorisierten Vertreter. Stellen Sie sicher, dass die angegebenen Namen genau mit der relevanten Dokumentation übereinstimmen.

2. Vertragsgegenstand

Der Veranstalter übernimmt die Verantwortung für die Erbringung der in den Ausschreibungen und/oder in der Auftragsbestätigung beschriebenen gewünschten Leistung. Leistungserweiterungen können nach Absprache mit dem Veranstalter in Betracht gezogen werden. Etwaige Mehrkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Outdoor Norway AS behält sich das Recht vor, Arrangements aufgrund der Wetterbedingungen zu ändern oder abzusagen. Unser Team aus professionellen Guides führt Wetteranalysen durch, um die Sicherheit der Kunden und Mitarbeiter an erster Stelle zu gewährleisten.
Outdoor Norway AS behält sich das Recht vor, eine Tour abzusagen oder zu verschieben, wenn die erforderliche Teilnehmerzahl vor Reiseantritt nicht erreicht wird.

3. Preise

Die jeweils gültigen Preise für die angebotenen Aktivitäten ergeben sich aus den aktuellen Ausschreibungen des Veranstalters. Die Preise in der Broschüre verstehen sich pro Person in norwegischen Kronen und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Preisänderungen vorbehalten.

4. Zahlungsbedingungen

Die gebuchten Aktivitäten sind vor Reiseantritt wie folgt zu bezahlen:

Wir akzeptieren die folgenden Kreditkarten; Visa, Mastercard, Amex, Maestro, JCB, Union Pay, Dinners, Discover, Google Pay, Apple Pay und norwegische Kronen.

Für Gruppen ab 10 Personen senden wir ggf. mit der Vorabvereinbarung eine Rechnung, die Zahlung ist innerhalb von zehn Tagen fällig. Füllen Sie auf der gewünschten Produktseite ein Anfrageformular aus und teilen Sie uns die Rechnung mit. Für Unternehmen mit Sitz in Norwegen können wir elektronische Rechnungen (EHF) versenden. Die Buchungsreservierung wird erst bestätigt, nachdem eine 100%ige Anzahlung auf dem Konto gutgeschrieben wurde Outdoor Norway AS-Konto.

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Aktivität abzulehnen oder vom Vertrag zurückzutreten. Die dadurch entstehenden Stornokosten werden dem Kunden gemäß Ziffer 5 in Rechnung gestellt. Dabei richtet sich die Anzahl der angemeldeten Teilnehmer zum Zeitpunkt des Rücktritts bzw. der Leistungsverweigerung.

5. Kündigung oder Vertragsänderung durch den Kunden

Kündigungen von Verträgen bedürfen der Schriftform. Stornierungen sind nur nach Rücksprache mit dem Veranstalter und dessen Zustimmung gültig. Eines der erhaltenen Dokumente (Bestätigung, Tickets, Coupons usw.) muss angehängt und zu diesem Zeitpunkt per E-Mail zurückgesendet werden.

Bei einer vollständigen Stornierung werden dem Vertragspartner folgende Prozent der Arrangementkosten in Rechnung gestellt:

FÜR VERMIETUNG, KOMBI, HALB- UND GANZTAGS-TOUREN

Nachfolgend finden Sie unsere Standard-Stornierungsbedingungen:
 
FÜR EINZELPERSONEN UND GRUPPEN MIT 9 TEILNEHMER ODER WENIGER:

• Stornierung 10 Tage oder mehr vor dem vereinbarten Aktivitätsbeginn: Sie erhalten automatisch den vollen Aktivitätspreis zurückerstattet

• Stornierung zwischen 4 und 9 Tagen vor dem vereinbarten Startdatum der Aktivität: Sie haben Anspruch auf 50 % Rückerstattung

• Eine Stornierung 4 Tage oder später vor dem vereinbarten Startdatum der Aktivität gilt als kurzfristige Stornierung: Es ist keine Rückerstattung möglich

FÜR GRUPPEN AB 10 TEILNEHMER:

Im Falle von a Teilstornierung Bei einer Gruppenreservierung (Reduzierung der Teilnehmerzahl) werden dem Vertragspartner pro Person folgende Prozente der Arrangementkosten in Rechnung gestellt:

• 3 bis 9 Tage vor der Aktivität: 20 %

• 2 Tage oder weniger vor der Aktivität: 100 %

Bei Drittanbietern gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Anbieters. Diese potenziellen Kosten können zusätzlich zur Rechnung hinzugerechnet werden.

Bei späterem Beginn oder vorzeitigem Verlassen der Aktivität hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung.

FÜR MEHRTÄGIGE TOUREN Produkte

FÜR EINZELPERSONEN ODER GRUPPEN

•Stornierung mindestens 60 Tage oder mehr vor dem vereinbarten Startdatum der Aktivität. Sie erhalten automatisch den vollen Aktivitätspreis zurückerstattet

• Stornierung zwischen 59 und 45 Tagen vor dem vereinbarten Startdatum der Aktivität. Sie haben Anspruch auf eine Rückerstattung von insgesamt 75 % Ihres gesamten Buchungswerts

• Stornierung zwischen 44 und 30 Tagen vor dem vereinbarten Startdatum der Aktivität. Sie haben Anspruch auf eine Rückerstattung von insgesamt 50 % Ihres gesamten Buchungswerts

• Stornierung spätestens 30 Tage vor dem vereinbarten Aktivitätsbeginn. Eine Rückerstattung ist abzüglich der Kreditkartengebühren nicht möglich

6. Stornierung oder Vertragsänderung durch den Veranstalter

Für bestimmte Programme ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, auch kurzfristig vom Vertrag zurückzutreten. Ist die Erfüllung eines Vertrages zu einem anderen Zeitpunkt nicht möglich oder kann der Kunde die angebotenen Alternativleistungen nicht in Anspruch nehmen, werden ihm etwaige bezahlte Leistungen abzüglich erbrachter Leistungsentgelte und Kreditkartengebühren zurückerstattet.

Weitergehende Schadensersatzansprüche sind nicht möglich. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm kurzfristig abzusagen, wenn Teilnehmer durch ihr Verhalten, Unterlassungen oder andere Handlungen, die nicht im Einklang mit norwegischem Recht stehen, die Erfüllung eines Vertrages gefährdet oder unmöglich machen. In diesem Fall gilt die Regelung der Stornokosten gemäß Ziffer 5.

Können ein Programm oder Teile davon aufgrund höherer Gewalt, Sicherheitsbedenken des Veranstalters, behördlicher Anordnungen, Streiks oder unsicherer Wetter- und Naturverhältnisse nicht durchgeführt werden, behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Aktivitäten kurzfristig abzusagen oder abzubrechen . Bezahlte Gebühren werden abzüglich der Vergütung für erbrachte Leistungen, etwaiger Auslagen und der Bearbeitungsgebühr zurückerstattet. Bitte beachten Sie, dass eine gefahrlose Durchführung der Tätigkeit im Interesse aller liegt. Alle Entscheidungen der Aktivitätsleiter sind endgültig. Der Veranstalter behält sich ausdrücklich das Recht vor, das Programm zu ändern. Der Veranstalter wird sich um einen gleichwertigen Leistungsersatz bemühen.

7. Teilnahmebedingungen, Pflichten des Teilnehmers

Um an allen Aktivitäten teilnehmen zu können, ist eine gute Gesundheit erforderlich. Die Teilnehmer sind verpflichtet, den Veranstalter über etwaige gesundheitliche Beeinträchtigungen zu informieren.

Unter keinen Umständen dürfen Teilnehmer an den Aktivitäten teilnehmen, während sie unter dem Einfluss von Alkohol stehen Alkohol, Drogen, Psychopharmaka oder ähnliche Substanzen. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die Teilnahmebedingungen zu erfüllen und verpflichten sich, den Anweisungen des Veranstalters, der Guides, des Aktivitätsleiters, der Guides, Fahrer oder des Frontpersonals strikt Folge zu leisten.

Bei Nichterfüllung der Teilnahmebedingungen oder Missachtung von Weisungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Teilnahme zu untersagen.

8. Reiseversicherung

 Im Einklang mit unserer Verpflichtung, ein reibungsloses Reiseerlebnis zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen dringend, in Ihrem Heimatland eine Reiseversicherung abzuschließen, die Ihre Kosten deckt, falls Sie Ihre Reisereservierung kurzfristig stornieren müssen. Diese Form der Reiseversicherung ist preisgünstig und deckt häufig auch verschiedene andere Risiken ab. Der Abschluss einer Reiseversicherung ist eine kluge Wahl für globale Reisen und Abenteuerreisen, und ihre Bedeutung nimmt insbesondere angesichts der globalen Erwärmung und plötzlicher Wetteränderungen sowie der jüngsten Episoden der letzten Pandemie zu.

Der Veranstalter übernimmt keine Versicherung der Teilnehmer. Jeder, der Norwegen besucht oder dort lebt, hat im Falle eines Unfalls Anspruch auf kostenlose Gesundheitsversorgung.

9. Akzeptanz von Risiken

Sie erkennen an, dass Abenteuerreisen und die vom Veranstalter angebotenen Produkte und Dienstleistungen ein erhebliches Risiko für Ihre Gesundheit und Sicherheit darstellen können. Indem Sie mit dem Veranstalter reisen, bestätigen Sie, dass Sie alle möglichen Risiken für Gesundheit und Sicherheit berücksichtigt haben. Sie übernehmen hiermit die Verantwortung für alle derartigen Risiken und stellen den Reiseveranstalter von allen Ansprüchen und Klagegründen frei, die sich aus Verlusten, Schäden oder Verletzungen oder Todesfällen ergeben, die auf mit Reisen verbundene Risiken zurückzuführen sind, einschließlich spezieller Abenteuerreisen, des Besuchs ausländischer Reiseziele und der Teilnahme an Abenteuerreisen Aktivitäten, wie sie in Reiseplänen enthalten sind oder anderweitig vom Reiseveranstalter angeboten werden. Der Reiseveranstalter verlangt, dass Sie Ihre Übernahme dieser Verantwortung bestätigen, indem Sie vor Reiseantritt den Teilnahmeverzicht (den „Verzicht“) ausfüllen. Die Verzichtserklärung ist unter http://www.outdoornorway.com/waiver verfügbar

Sie erkennen an, dass das Ausmaß und die Art des damit verbundenen persönlichen Risikos von den gebuchten Produkten oder Dienstleistungen und den Standorten abhängt, an denen ein Produkt oder eine Dienstleistung betrieben wird, und dass mit der Teilnahme, insbesondere der Teilnahme an, ein erhebliches persönliches Risiko verbunden sein kann körperliche Aktivitäten, Reisen zu entlegenen Orten, Beförderung mit Wasserfahrzeugen, Teilnahme an „Extremsportarten“ oder anderen risikoreichen Aktivitäten oder Reisen in Länder mit sich entwickelnder Infrastruktur. Sie erkennen an, dass Sie die potenziellen Risiken, Gefahren und Herausforderungen sowie Ihre persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse berücksichtigt haben und übernehmen ausdrücklich die Risiken, die mit Reisen unter solchen Bedingungen verbunden sind.

Sie müssen alle geltenden Gesetze und Vorschriften strikt einhalten. Wenn Sie dies nicht tun oder sich an illegalen Aktivitäten beteiligen, kann dies zur sofortigen Kündigung Ihrer Reisearrangements auf Ihre Kosten führen, ohne dass der Reiseveranstalter dafür haftbar ist. Es erfolgt keine Rückerstattung für nicht in Anspruch genommene Leistungen oder Kosten, die durch den Abbruch Ihrer Reise entstehen.

10. Höhere Gewalt

Der Reiseveranstalter haftet nicht für Verluste, Verletzungen, Verzögerungen oder die Nichterfüllung von Pflichten, wenn diese durch Faktoren verursacht werden, die außerhalb seiner Kontrolle liegen und als „Höhere Gewalt“ bezeichnet werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem höhere Gewalt, Krieg, Maschinenausfälle, Terrorismus, Unruhen, staatliche Eingriffe, Arbeitsschwierigkeiten, extreme Wetterbedingungen, erhebliche Gesundheitsrisiken (z. B. Covid-19) oder jede andere darüber hinausgehende Ursache die angemessene Kontrolle des Veranstalters oder des Drittanbieters über Dienstleistungen, unabhängig davon, ob vorhersehbar oder nicht, die den Beginn oder die Fortsetzung einer Tour gefährlich oder undurchführbar machen würden, wobei alle diese Umstände einzeln und in ihrer Gesamtheit „Höhere Gewalt“ darstellen. .

11. BILDER UND MARKETING

Sie erklären sich damit einverstanden, dass während der Teilnahme an einer Tour Bilder, Fotos oder Videos von anderen Teilnehmern, dem Veranstalter oder seinen Vertretern aufgenommen werden, auf denen Sie zu sehen sind. Sie stimmen der Aufnahme solcher Bilder zu und gewähren dem Reiseveranstalter, seinen Auftragnehmern, Unterauftragnehmern und Beauftragten eine unbefristete, gebührenfreie, weltweite, unwiderrufliche Lizenz zur Vervielfältigung für beliebige Zwecke (einschließlich Marketing, Werbeaktionen und die Erstellung von Bildern). Werbematerialien von oder mit Unterlizenznehmern) in jedem Medium, unabhängig davon, ob es derzeit bekannt ist oder später entwickelt wird, ohne dass eine weitere Verpflichtung oder Entschädigung an Sie zahlbar ist.

12. Datenschutz

Der Veranstalter muss Ihre persönlichen Daten erfassen, um die Tour und alle gebuchten Produkte oder Dienstleistungen durchführen zu können. Der Veranstalter erhebt, verwendet und legt nur die Informationen offen, die vernünftigerweise erforderlich sind, um es dem Veranstalter und seinen Drittanbietern zu ermöglichen, die jeweilige Tour, Produkte und/oder Dienstleistungen anzubieten, die Sie angefordert haben, wie in der Datenschutzrichtlinie des Veranstalters beschrieben, auf die jederzeit zugegriffen werden kann finden Sie unter http://www.outdoornorway.com/gdpr-privacy-policy und werden ausdrücklich in diese Bedingungen einbezogen. Durch die Übermittlung personenbezogener Daten an den Veranstalter erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Datenschutzbestimmungen des Veranstalters.

13. SEVERABILITÄT

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen so weit gefasst sein, dass sie nicht durchsetzbar ist, wird diese Bestimmung so ausgelegt, dass sie nur so weit gefasst ist, dass sie durchsetzbar ist. Die Ungültigkeit oder Nichtdurchsetzbarkeit einer Bestimmung dieser Vereinbarung hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit einer anderen Bestimmung.

14. Einsprüche

Sollte die Aktivität zu Einsprüchen oder Schadensersatzansprüchen führen, sind diese unverzüglich schriftlich dem Aktivitätsleiter (bzw. Aktivitätsanbieter) mitzuteilen und vom verantwortlichen Leiter schriftlich zu bestätigen. Das Anerkennen von Ansprüchen steht dem/der Aktivitätsleiter/in jedoch nicht zu, weshalb eine Bestätigung nicht die Wirkung eines Anerkennens eines Fehlverhaltens hat. Der Aktivitätsleiter (dh Aktivitätsanbieter) wird im Rahmen des Programms und der verfügbaren Möglichkeiten alle Anstrengungen unternehmen, um Abhilfe zu schaffen. Sollte die Abhilfe nicht oder nur ungenügend erfolgen oder der Teilnehmer Schadensersatzansprüche geltend machen wollen, müssen diese innerhalb von vier Wochen nach dem vertraglichen Ende der Aktivität bei der Buchungsstelle beim Veranstalter eingehen. Dem Einspruch des Teilnehmers sind die Bestätigung des Aktivitätsanbieters/Aktivitätsleiters und ggf. weitere relevante Nachweise beizufügen. Bei verspäteter Reklamation oder Reklamation mit Versäumnissen während der Tätigkeit oder verspäteter Geltendmachung der Reklamationen bei der Buchungsstelle sind alle Einsprüche ungültig.

15. Allgemeine Haftung

Schadensersatzansprüche gegen den Veranstalter oder die Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Der Veranstalter ist berechtigt, zur Erbringung von entgeltlichen Leistungen Hilfspersonen oder Dritte beizuziehen. Überträgt der Veranstalter die Durchführung der Aktivität rechtmäßig einem Dritten, haftet der Veranstalter nicht für Handlungen oder Unterlassungen des Dritten bei der Durchführung der Aktivität. Der Veranstalter haftet insbesondere nicht für Schäden, die durch Handlungen oder Unterlassungen des Aktivitätsleiters verursacht werden, wenn dieses Verhalten nicht in seine vertragliche Verantwortung fällt; als Ursache von Handlungen Dritter, anderer Teilnehmer, des Teilnehmers (insbesondere unter Punkt 1), höherer Gewalt, Naturereignisse, behördliche Anordnungen etc. oder Schäden durch verspätete Rückkehr zum Ausgangspunkt der Aktivität. Sollte der Teilnehmer den Anweisungen des Veranstalters, Aktivitätsleiters etc. nicht Folge leisten, entfällt jegliche Haftung des Veranstalters.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis ist ausschließlich norwegisches Recht anwendbar, mit Ausnahme internationaler Vereinbarungen. Die Parteien vereinbaren, dass der ausschließliche Gerichtsstand Voss ist. Der Veranstalter ist jedoch berechtigt, bei ungebührlichem Verhalten der Teilnehmer auch am Sitz des Kunden Klage zu erheben. 

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam und/oder unvollständig sein, so tritt an die Stelle der unwirksamen und/oder unvollständigen Klausel die der gesetzlichen Regelung am nächsten kommende Klausel. Die Unwirksamkeit und/oder Unvollständigkeit einer Klausel lässt die Wirksamkeit der anderen Klauseln unberührt.

17. Belastung & Kreditkartenzahlungen

Kartenzahlungen sind sehr sicher und werden gesammelt von Bilberry.no (Eigentum von Adventure Tech AS), die als autorisierte Buchungsplattform für fungiert Outdoor Norway ALS. Anschließend verwendet Bilberry Stripe und es wird als angezeigt OUTDOOR NORWAY auf Ihrer Kredit-/Debitkartenabrechnung. AAlle von ihnen sind PCI-kompatibel und werden von einem vertrauenswürdigen Prozessor angetrieben.

 

AKTUALISIERT IM FEBRUAR 2024